• martinafliri

1.Hilfe Kurs mit Flo und Samariter Experte René Dillier am 22. April



Hoi Zämmä


Wie so oft in unserem Club, versammelten wir uns verspätet im Clubhaus, um die 1. Hilfe Massnahmen zu lernen/vertiefen. Zu beginn hat uns der Samariter Experte René Dillier einige Sachen erzählt die wichtig sind zu achten, wenn einmal etwas passieren würde.

  • Immer zuerst alarmieren, mit der Nummer 112 kann man von jedem Loch aus Hilfe rufen!!

  • Patient sollte aus dem Wasser geholt werden, wichtig möglichst wenig bewegen, man kann nie wissen was alles für innere Verletzungen vorhanden sind.

  • Bewusstsein kontrollieren, ist er ansprechbar, atmet er, schlägt das Herz, gibt es sonstige Lebenszeichen, Blutet er, Sichtbare Verletzungen…

  • Kein Puls spürbar, kein Atem vorhanden, dann werden 1.Hilfe Massnahmen eingesetzt.

Somit komme ich zu unserer ersten Praktischen Übung, die Herzdruckmassage.

Sie wird durchgeführt, sobald KEIN Herzschlag vorhanden ist. Für die Durchführung sollte man einen guten Untergrund haben und mehrere Personen sein, da es sehr intensiv für die Arme wird. Um eine gute Geschwindigkeit zu haben, kann jemand das Lied Stayin Alive von BeeGees abspielen. Der Takt von diesem Lied sollte erhalten bleiben über die ganze Reanimation. Jetzt gilt es in der Mitte des Brustkorbes, die Hände übereinander zu legen und mit voller Kraft den Brustkorb für 6-7 cm eindrücken. Mit der Zeit wird man den Brustkorb anfangen zu zerstören und es werden auch einige Knochen brechen, aber das macht nichts, solang man so jemanden das Leben retten kann. 30x drücken und 2 Atemstösse durch die Atemmaske, danach kommt eine andere Person. Die Herzdruckmassage macht man bis der Rettungsdienst da ist oder bis die Person wieder bei Bewusst sein ist. Es war eine gute Erfahrung zu sehen, wie fest man drücken muss und wie anstrengend das wirklich ist.

Danach haben wir noch die Seitenlagerung angeschaut.

Diese Lagerung macht man, sobald jemand bewusstlos ist, aber noch atmet und das Herz noch schlägt.

  • Zu Beginn sollte man der Patient in die Rückenlage bringen

  • Dann kniet man sich neben den Patienten und stellt das Bein, welches weiter von einem entfernt ist auf das andere einfach liegen lassen.

  • Den Arm, welcher bei mir liegt unter das Gesäss legen, der andere auf den Bauch legen.

  • Danach den Patienten zu sich ziehen, den Kopf strecken, Mund öffnen, Arm, welcher auf dem Bauch war, ist zur stütze da und wird vor dem Kopf hingestellt. Arm, welcher unter dem Gesäss war nach hinten ausstrecken.

Es hat uns allen sehr geholfen dieser Abend und wir haben sehr viel gelernt, aber was wäre ein KCO Abend, ohne etwas zu essen?

Das gibt es bei uns nie, also haben wir noch bei der Hafen Bar ein feines Abendessen bestellt, die Burger dort sind echt toll!


Siri Eichenberger















38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

KCO Teletuir 2021