• martinafliri

Wir haben gerockt am Lady-Weekend.....

Aktualisiert: Juni 3



Samstag, 22.05.21

Morgens pünktlich um 9 Uhr trafen wir uns beim Clubhaus. Zügig wurden die Boote und Material gepackt und wie geplant gings dann auch schon um 09:30 los. Neben mir mit dabei waren Fiona, Lisa Livia, Siri, Martina und Viviane. Wie bestellt, war auch schon die Sonne zu sehen 😉 Deswegen wurde das Einkaufen fürs Wochenende kurzerhand nach dem Paddeln verschoben und so gings so gleich zur die Utigerwelle. Erst wurde natürlich die Stelle angeschaut und die Paddellinie besprochen. Dann gings ans Paddeln, erst einmal alle von oben die Welle runter, wo ich das Wasser beim einfahren ins Kehrwasser mal wieder von unten betrachten konnte, 😉 Eine kurze Rolle zag schon im Kehrwasser. Anschliessend wurde nach Lust und Laune Kehrwasser gefahren und/oder traversiert. Als der Magen langsam knurrte, wurde das Mittagessen ausgepackt. Auf einmal bemerkte Viviane dass das Paar welches da über die Brücke ging fast so aussah wie Martin und Conny. Und als noch gewitzelt wurde, wie lustig es wäre, wenn es die beiden tatsächlich wären, kamen sie auch schon um die Ecke😊. Nach dem alle Satt und Munter waren gings natürlich nochmals aufs Wasser. Fleissig wurde weiter gepaddelt und gepaddelt. Fast zum Schluss, nahm ich nicht ganz freiwillig noch ein paar Schwimmzüge in der Aare. Dank Conny gabs dann auch noch eine Fotoanalyse, wieso die Rolle scheiterte. Am Ende gingen alle zufrieden vom Fluss. Der Abend wurde mit einem kühlen Getränk und Grilladen im Clubhaus ausgeklungen.


Simone Felder

Sunntig, 23.05.21

Am Sunntig Morge, z Ruusche vo der Uttiger Schwelle ging no chlei im Ohr, hei mir üs direkt is Urnerland uf gmacht. Ufem Programm isch d Reuss gstande.

Nenei, nid d Gotthardreuss. Mir wei ja nid gad dri schiesse ;)

Ibootet hei mir in Erstfeld. E gmüetleche Bach wird das, hei si gseit…i bi aber immer no biz skeptisch gsi. Das isch schliesslech der erst Bach woni elei söu paddle nach dere für mi eher biz negativ behaftete Imster Schlucht im Kanulager 2020. Zum Glück hei mir aber uf der Uttiger Schwelle scho wieder Sälbstbewusstsi chönne tanke und i bi de doch mit Vorfreud los paddlet.

D Freud het sich bestätiget, es isch e wunderbare Flussabschnitt zum schön Chehrwasser fahre, z Wasser ungerem Boot guet z gspühre und das wahnsinnig tolle Panorama z gniesse! Us der am Afang liecht skeptische Mine isch de schnäu mau es breits Grinse worde. Es het eifach nur gfägt! Ir einte Kurve, ca. ir Heufti vom Abschnitt, hets es Paar super Chehrwasser gha. Mir si de usgstige, hei das Ganze analysiert und besproche und si die Chehrwasser öppe drü Mal paddlet. Es het ja schliesslech am Vortag gheisse: Trainieren, trainieren, trainieren, süsch giz Muskelkater!

Churz vorem Usstieg in Seedorf hei d Mäge zimmli afa knurre und z wohl verdiente, chli späte Zmittag hei mir de gad am Flussufer gnosse. Chlini Randnotiz: ei Tube Mayonnaise längt ou fürs Ladys-Weekend nid.

Zu üsere Unterkunft, z Hotel Turist in Flüelen, hei mir nüm wit gha und so hets vorem Znacht no tiptop glängt fürnes gmüetlechs Apéro am schöne Seeufer. Nach emne feine Znacht im Hotel hei mir der Abe gmüetlech la usklinge und si aui müed aber total zfride ga pfuse. Next Stop: Muoata! Mau ga luege wie höch das Spass-Level dert wird…


Fiona Ballif

Montag, 24.05.21 Muota-Tag



Hoi zämä.

Hit am Morgä sind mier scho glii einisch uifgstandä, dass mier gnueg zyyt hend zum zmörgelä und packä will mier mit dr Vivi am 09.30 uhr bi de Kiesgrube abgmacht hend. Mit biz verspätig (wie immer) hends mier de ai gschafft. D Vivi hed üs mit Gipfeli in empfang gno. Denah sind alli zämä d Muota gah aluegä und gnöischtens gah besprächä. Nach äm besprächä hend mier üs Bach fertig gmacht und zersch sind d Martina, Livia und Vivi mal vorgfahrä, damit mier chend luegä wie, wo und was. Und de ischs für alli los gangä! I chliinä gruppä sind mier abägfahrä, voller adrenalin isch d Vivi und d Siri voruis. Bis zur letscht stell alles ribigslos verluffä und de hed d Siri grad no wellä äs Loch gah bsuechä, s Loch hed d Siri grad iigladä für nä bsuech bi ihm. De nah sind d Martina und d Fiona voll gas cho, druf gfolgt isch d Livia, d Lisa und zu guter Letzt d Simone. Alli hends überläbt und sind glücklich und hungrig dunä acho. Paddlä ohni ässä isch halb so schen, darum heds de ai Zmittag gäh. Äs rissigs Büffe hedäs gha, richtigä Luxus. Nomal Dankä Vivi, für d Mayo😉 Nach äm ässä sind d Vivi, Livia, Martina, Fiona und Simone nomal gfahrä. D Lisa und d Siri sind no chli gah fötälä. Denah hend mier üs no umzogä und hend alles gladä. Sobald mier gladä gha hend heds afa rägnä, wet sägä mier hends eifach im Griff. Wo alles gladä gsi isch, ischs ai scho wieder uf dä Heiwäg gangä. Üses Ladysweekend isch eifach viel zschnell verbii gangä, mier hends sehr gnossä ä lei underwägs zii und unter fraiä z sii. Wo mier wieder im KCO gsi sind, hemmär no alles versorgt und üses weekend abgschlossä und beschlossä, dass das jetzt jedes Jahr wird statt findä. Es sind 3 Suuuuper scheni Täg gsi…! Dankä!


Siri Eichenberger


74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen